Bluttransfusionsgesetz

 

Jamie will ein Held sein. Jemand sein, der Gutes tut, einen Dienst für die Gesellschaft, sich auch ein wenig andienen, sich selbst einem guten Zweck zuführen.

Jamie will sich aufopfern, bluten, ausbluten um ein anderes Leben zu retten, ein Held sein eben. Ein Held sein dürfen. Sich aufgeben, völlige Selbstaufgabe: Jamie ist Altruist.

Es ist ein gutes Gefühl, der Gesellschaft etwas zurückzugeben, die so viel für ihn getan hat.

Jamie ist sich bewusst, dass er wird lügen müssen, damit sie ihn lassen, damit sie einlassen, zulassen zum Aderlass. Sie haben Angst vor ihm, haben ein Recht dazu. Jaja. Die Expert*innen sagen „ja“.

Er will etwas zurückgeben. Denen etwas zurückgeben, die ihm sein Leben lang so viel zugestanden haben, wieder und wieder über ihre Schatten gesprungen sind, sich einmal erkenntlich zeigen und zeigen, wie sehr er die Geschenke nicht für selbstverständlich angesehen hat. Wie er unterwürfig ihr Mitleid und ihre Anerkennung angenommen hat. Danke sagen.

Warum nicht einfach etwas unterschlagen? Es wird schon nichts passieren und wenn, dann haben sie es doch auch verdient, oder nicht? Einmal die Rolle erfüllen, die sie ihm immer zugeschrieben haben, endlich einmal eine tatsächliche Gefahr darstellen. Allen Zweifelnden zeigen, wie sehr sich die Stigmatisierung gelohnt hat, dass sie sich jetzt auszahlt. Er will sich auszahlen lassen, einen Kaffee, ein Brötchen und ein kleines Entgelt auf die Hand. Sich verkaufen.

Jamie wird hingehen, gleich morgen, lächeln, ein falsches Lächeln nach außen und ein echtes nach innen, und sagen: Hallo, ich will ein Held sein, ich will ein Leben retten, ich weiß, Sie haben nach mir gesucht, Sie brauchen mich doch.

Jamie ist Altruist. Ein egoistischer, zynischer, selbstgefälliger Altruist. Er will sich selbst verwirklichen, der Gesellschaft etwas zurückgeben, einen Denkzettel, eine Krankheit, sich ausbreiten, Strukturen unterwandern und alle infizieren. Er will ein Held sein für seine eigene Sache. Er will schenken und dafür etwas verlangen, spenden und die anderen den Preis zahlen lassen, denn genau das erwarten sie doch von ihm. Genau das wollen sie doch: er wird ihnen geben, was sie verdienen, etwas von sich hergeben, aufopferungsvoll.

 

Jamie ist ein Mann, der mit Männern schläft, ein Transsexueller mit sexuellem Risikoverhalten, eine Gefahr für Empfänger*innen seiner Blutspende. Das wäre im höchsten Maße verantwortungslos.

​​

Jona James Robert A.